Porträt


Nach einer kaufmännischen Ausbildung und lehrreichen Berufsjahren hat Erika Regina Hohenwarter im zweiten Bildungsweg Psychologie studiert, um damit ihre „erwachten“ heilenergetischen und medialen Fähigkeiten den Menschen zur Verfügung zu stellen.

Ihre psychologischen Ausbildungs- und Berufsjahre absolvierte sie in unterschiedlichen Kliniken wie zB im Reha- , Kur- und psychiatrischem Pflegebereich. Erfahrungen im Frauenhaus, in der Familienintensivbetreuung und Therapie- und Förderzentrum (Kinder, Jugendliche). Trauer- und Sterbebegleitung runden das vielfältige Spektrum ab.

Alle ihre erworbenen beruflichen sowie auch persönlichen Erfahrungen stellt sie Hilfesuchenden zur Verfügung.


In der Privatpraxis wirkt ihr hündischer Begleiter Merlin, ein Australian Sheperd Rüde, hilfreich mit. Mit noch feineren Instinkten ausgestattet, hilft er sowohl Menschen als auch Tieren dort, wo seine Hilfe benötigt wird. 

.

Naturheilgarten . . . eine wahr gewordene Vision
Nachdem ich jahrelang in einem kaufmännischen Beruf (leitende Angestellte) tätig war, bin ich meinem Herzenswunsch, Menschen und Tieren zu dienen, nachgekommen. Ich habe nach einer Einstimmung in eine energetische Technik, diese durch das Psychologiestudim ergänzt, um optimal helfen zu können.

Wie viele andere auch, bin ich in diesen ausbildungs- und  berufsausübenden Jahren durch einen inneren und äußeren Wandel gegangen.

Dieser Wandel zeichnet sich dahingehend ab, dass ich meine klassische psychologische Tätigkeit aufgegeben und mich voll der spirituellen Welt zugewandt habe. Ich habe meine Fähigkeiten, die ich zum Teil schon als Kind hatte, durch Fort- und Weiterbildungen gestärkt und gehe ihnen mit Begeisterung nach.

Ich halte mich so gerne in der Natur auf, zu jeder Jahres- und zu jeder Tages- und Nachzeit. Für mich ist Natur Erholung, Reinigung, ein Auftanken. Ich liebe es, wenn im Frühjahr alles grün wird, im Sommer die Leichtigkeit, die durch die Sonne, die langen Tage und die Wärme entsteht, im Herbst die Vielfalt der Farben erwacht und im Winter alles oder fast alles unter einer Schneedecke versinkt.

Ich liebe es, durch den Wald zu gehen, um mit den Tieren und Bäumen Kontakt aufzunehmen, um mal einen Baum zu umarmen und mich an den Eichhörnchen zu erfreuen, die vor lauter Lebendigkeit und Fröhlichkeit schon auch mal einen Ast verfehlen und auf den Boden plumsen. Oder im Garten zu sitzen, mich am Duft der Blumen zu erfreuen, das warme Gras unter den nackten Fußsohlen zu spüren und dem Summen der Insekten zu lauschen.

Diese Liebe, die das Herz öffnen lässt, möchte ich so gerne all die Menschen erfahren lassen, die offen dafür sich. Die erkannt haben, das Oberflächlichkeit nichts im Vergleich zur Tiefe der Liebe ist, die in ihren Herzen schlummern. Aber es geht nicht nur darum diese Liebe zu wecken, sondern auch einen Blick für die Natur zu bekommen. Das Entstehen des Lebens zu sehen, das Erblühen einer Rose, die Blütezeit und auch das Welken, Sterben zu beobachten.

Diese Liebe, die dabei entsteht, ermöglicht auch Heilung. Nicht nur Heilung der Seele, des Geistes, nein, auch in weiterer Folge kann Heilung auf körperlicher Ebene entstehen.

Im Naturheilgarten sollen Menschen die Chance bekommen, Heilung zu erfahren, Heilung auf allen möglichen Ebenen des Menschseins. In der Kommunikation mit anderen Menschen, mit Tieren, aber auch mit Pflanzen und Mineralien.

Heilung enthält auch „Ent-wicklung“. Im Sinne von Weiter gehen, Lernprozesse zu durchschreiten und in Bewegung kommen. Das bedeutet ein Kennenlernen der Natur… der „grünen“ Natur, aber auch ein Kennenlernen der eigenen menschlichen Natur durch Kommunikation, Heilung und Erkennen. Es soll die Möglichkeit geboten werden, die Vorgänge in der Natur zu erkennen.

Die Botschaften der Tiere, der Vögel und Bäume sollen uns helfen, Vorgänge in der Natur zu erkennen, um zukünftig mit Veränderungen in der Natur sei es durch Erdbeben, Überschwemmungen und Sturm besser umgehen zu können. Rechtzeitig erkennen und entsprechen handeln.

Ein Naturheilgarten, der alle Sinne anspricht, verzaubert und Leben entstehen und bewältigen lässt.

Lage: auf Anfrage unter +43 676 5252260

Öffnungszeiten: Juli bis September 2022 nur bei Schönwetter; Mittwochs in der Zeit von 10 bis 14 Uhr

Rahmenbedingungen: betreten auf eigene Gefahr, Eltern haften für ihre Kinder, Hunde auf Anfrage/Anmeldung; kein Ausschank und keine Toilette, keine Zufahrts- und Parkmöglichkeit. Beitrag: freiwilliger finanzieller Wertschätzungsbeitrag